Archiv für September 2008

hiatus

will be back in a week or two w/ moore candy.

Walter Benjamin – Illuminations (pdf)

ABOUT THIS BOOK

Walter Benjamin was one of the most original cultural critics of the twentieth century. Illuminations includes his views on Kafka, with whom he felt a close personal affinity; his studies on Baudelaire and Proust; and his essays on Leskov and on Brecht’s Epic Theater. Also included are his penetrating study „The Work of Art in the Age of Mechanical Reproduction,“ an enlightening discussion of translation as a literary mode, and Benjamin’s theses on the philosophy of history.

Hannah Arendt selected the essays for this volume and introduces them with a classic essay about Benjamin’s life in dark times. Also included is a new preface by Leon Wieseltier that explores Benjamin’s continued relevance for our times.

Published by Schocken

illuminations

Andreas Ammer: Die Benjamin Loops

Andreas Ammer: Die Benjamin Loops

Komposition: Roman Bunka
Realisation: Andreas Ammer/Roman Bunka

BR 1992

Länge: 54’32

„Die Revolution ist das Erwachen“, sagt Benjamin und schluckt 1940 an der spanischen Grenze auf der Flucht vor den Deutschen 35 Morphiumtabletten. Der Tod durch Atemdepression tritt 24 Stunden später ein. „Die Benjamin Loops“, O-Ton-Oper und Manifest zugleich, rekonstruieren unter Mitwirkung zahlreicher Fachgelehrter Walter Benjamins letztes, prophetisches Delirium. Sie wollen: „Die Kultur der technischen Reproduzierbarkeit reproduzieren“ – das heißt: Die Musik der Benjamin-Leser, der 68er Pop, wiederholt sich ins Unendliche. Es betätigen sich von Adorno bis Bloch alle Mitglieder der Philosophen-Band auf ihren hinterlassenen „Benjamin-Tapes“ als Erinnerungskünstler: Lenin und Chaplin singen im O-Ton aus dem Jenseits herüber und Heiner Müller und Laurie Anderson erzählen melancholisch von der Revolte. Weil aber Benjamin gar nicht wirklich gestorben ist, können wir Lieder davon singen, wie ihn als CIA-Agenten eine schwarze Limousine an der spanischen Grenze abgeholt hat, und wie kompliziert er heute noch im Copy-Shop seine Aufsätze reproduziert. Der Engel der Geschichte schüttelt rückblickend sein Haupt und ruft: „Vergesst Benjamin!“.

Mit Rufus Beck, Leo Bardischewski, Joachim Höppner, Krista Posch, Fred Frith

Andreas Ammer, geb. 1960, Journalist und freier Autor für Hörfunk und Fernsehen. BR-Hörspiele u.a. Orbis Auditus (1990, Hörspiel des Jahres), Apocalypse Live (gemeinsam mit FM Einheit und Ulrike Haage, 1994, Hörspielpreis der Kriegsblinden, Prix Italia), Eigentum am Lebenslauf. Das Gesamte im Werk des Alexander Kluge (mit Console, 2007), Sehe dich Istanbul, meine Augen geschlossen (mit Saam Schlamminger, 2008).

benjamin

en anglais.

[Blog up and running again. Most links will be dead by now… so are most of the harddrives material was saved on. Some stuff floating around can be catched. New/updated content will be added frequently from now on.]

This is supposed to be a collection of stuff by and about WALTER BENJAMIN floating around online. Will add new stuff when i come across something of interest. If you‘ve anything (dates, annoucements of new publications, articles etc.) worth sharing please get in touch.
There won‘t be any essays written by me on here. This is all about making some sweet things regarding WALTER BENJAMIN accessible.
Please report dead links and i‘ll try to direct you to a new one.
Yours truly.

Theodor W. Adorno – Walter Benjamin. Briefwechsel.

Das Netzteil meines anderen Notebooks ist vor ein paar Stunden kaputt gegangen und ich habe diese alte, laute Maschine, an der ich das gerade schreibe, wieder ausgegraben und da waren so viele tolle Sachen noch auf der Festplatte, von deren Existenz ich laengst nicht mehr gewusst hatte. So entstand auch die Idee fuer diesen Blog. Leider sind die Infos zum Briefwechsel von Walter Benjamin und Theodor W. Adorno auf dem anderen Notebook und ich habe hier nur den Downloadlink zur Hand. Sobald ich ein neues Netzteil habe, werde ich genaueres schreiben koennen. Ich glaube aber, es handelt sich um diese Produktion: speak low.

briefe 200MB